Radtour 16 – DA- Kranichsteiner Jagdschloss, Einkehr im bay. Biergarten, evtl. Steinbrücher Teich (48 km)

Bericht und Bilder von Reinhold Harnoth

Die 16. Tour der Fahrradgruppe Quartier Waldacker startete am16.Juni um 13 Uhr vom Bürgertreff Waldacker in Richtung Urberach. Am Urberacher Bahnhof stoßen unsere Radler-Freunde aus Ober-Roden und Urberach dazu. Über den Urberacher Bienengarten radeln wir vorwiegend über Waldwege und erreichen nach ca. 3 km die Gemeinde Messel. Die gleichnamige Grube Messel ist international bekannt durch die fossilen Funde aus der Zeit des Eozän vor 48 Millionen Jahren. Auf der Bornschneise hinter Messel überqueren wir die L3317 und weiter geht es geradeaus bis zur Kernschneise. Auf dieser radeln wir durch den schönen Mischwald von Kranichstein bis zum Jagdschloss. Das Jagdschloss mit seinem schönen Schlosspark wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Die wohlverdiente Rast legen wir im Bayrischen Biergarten in Kranichstein ein. Die Heimfahrt verläuft wieder über das Jagdschloss, weiter über die Feldschneise - dort gibt es gleich anfangs an der Buchenecke ein interessantes Insektenhotel zu bewundern - entlang zum sehr schön gelegenen Jagdpavillon Dianaburg. Landgraf Ludwig VIII. lässt 1765 das Rokokoschlösschen „Dianaburg“ als Geschenk an seinen Sohn Ludwig IX. bauen. In der heutigen Zeit kann diese Idylle für eine Hochzeitfeier gemietet werden. Der Feldschneise folgend geht es bis Messel, um dann wieder durch den Messeler Wald nach Urberach und schließlich zurück nach Waldacker zu radeln.

Distanz: 48 Km

Schreibe einen Kommentar